Nachfrageprognose Covid-19 Banner

Coronavirus-Blogserie Teil 2 – Herausforderungen bei der Nachfrageprognose aufgrund von Covid-19 überwinden

Lesezeit: 4 Min


Covid-19 hatte tiefgreifende Auswirkungen auf die globalen Marktplätze, da die Nachfrage der Kunden und die Verfügbarkeit an Lagerbeständen unregelmäßiger und schwankender waren als je zuvor. Die Folgen von Herausforderungen Nachfrageprognose Covid 19Covid-19 haben Einkäufer und Supply Chain Manager wirklich ins Rampenlicht gerückt, da sie für viele Unternehmen in ganz Deutschland eine entscheidende Rolle bei der Gewährleistung der Geschäftskontinuität spielen.

Viele Unternehmen wenden sich zur Unterstützung ihrer Geschäftstätigkeit der Technologie zu und setzen auf Digitalisierung, um die Herausforderungen von Covid-19 zu bewältigen. In dieser Blogserie sehen wir uns Tools zur Bestandsoptimierung an, wie z.B. EazyStock, die Bestandsmanagement-Teams unterstützen können.

Dies ist unser zweiter Beitrag in der Serie, in dem wir die von Covid-19 verursachten Herausforderungen bei der Bedarfsprognose untersuchen und wie Unternehmen mithilfe der Bestandsoptimierung Lösungen dafür finden können.

Covid-19 und Herausforderungen bei der Nachfrageprognose

Innerhalb weniger Wochen nach der Meldung von Covid-19 waren Angebot und Nachfrage weltweit betroffen, und die Bestands-Teams mussten schnell handeln, um die Krise zu bewältigen. Während einige Unternehmen einen dramatischen Anstieg der Nachfrage verzeichneten, verschwanden für andere die Nachfrage über Nacht. Wenn die Menschen wieder arbeiten und eine neue „Normalität“ hergestellt wird, vertrauen Sie nicht darauf, dass das Kundenverhalten zu seinen früheren Verhaltensweisen schnell zurückkehren wird. Die unvorhersehbare Nachfrage wird anhalten, da die Regierungen auf der ganzen Welt die Richtlinien zur sozialen Distanzierung stetig ändern (wodurch ein Lockdown möglicherweise gelockert oder wieder eingeführt wird).

Ohne eine Kristallkugel zur Vorhersage der Zukunft, wird die Nachfrageprognose weiterhin schwierig bleiben. Bestandsverwaltungsteams müssen dafür Sorge tragen, dass sie über die besten Tools und Prognose-Methoden verfügen, um ihre Arbeit erledigen zu können.

Ein guter Ausgangspunkt ist die Investition in ein Tool zur statistischen Bedarfsprognose, das kontinuierlich analysiert und sich an die neuesten Marktbedingungen anpasst. Diese Software hilft Ihnen zu verstehen, wie volatil Ihre Nachfrage ist, und passt Ihre Nachschubparameter nach Bedarf an. Es kann auch schnell Trends im Kundenverhalten erkennen und Ihnen helfen, entsprechend zu reagieren.

Ratgeber - Erste Schritte in der Bestandsoptimierung

Warum 30-Tage-Prognosen des gleitenden Durchschnitts fehlschlagen werden

Covid-19 hat ein unberechenbares Kundenverhalten ausgelöst. Jeder Bestandsmanager, der zur Berechnung des Bedarfs einen einfachen gleitenden 30-Tage-Durchschnitt verwendet, kann daher kaum derzeit damit eine genaue Prognose erstellen. Dies liegt daran, dass eine Prognose für den gleitenden 30-Tage-Durchschnitt nur für Bestandsartikel mit stabiler Nachfrage geeignet ist, bei welchen die Nachfrage der letzten 30 Tage ein guter Indikator für den zukünftigen Prognosezeitraum ist.

Derzeit haben jedoch nur sehr wenige Artikel eine stabile Nachfrage, seien es Schutzartikel, Fitnessgeräte, Heimwerkerartikel oder Einrichtungsgegenstände. Selbst Waren, die praktisch keine Nachfrage haben, wie beispielsweise solche, die mit der Luftfahrt verbunden sind, werden schwankende Nachfragemuster aufweisen, wenn sich die Branche zu erholen beginnt.

Prognosemodelle müssen daher eine Reihe von Nachfragemustern berücksichtigen und Artikel je nach Art der Nachfrage unterschiedlich behandeln.

EazyStock analysiert dazu die Nachfragemuster aller Ihrer Lagerartikel und ordnet sie jeweils einem von neun verschiedenen Nachfragetypen zu. Diese basieren auf der Position eines Artikels in seinem Produktlebenszyklus. In der heutigen Zeit werden sich viele Artikel in diesem Lebenszyklus bewegen. Einige Lagerartikel in der Automobilindustrie etwa haben sich in letzter Zeit möglicherweise über Nacht von den Phasen Wachstum und Reife zu einem Rückgang entwickelt, können jedoch sehr bald wieder in die Wachstumsphase zurückkehren, wenn die Absätze wieder anziehen.

Bestandsmanagement und Produktlebenszyklus

Wenn die Bedarfstypen zugewiesen sind, verwendet die Software den am besten geeigneten statistischen Algorithmus zur Berechnung des Bedarfs, sodass jeder Artikel anders behandelt werden kann. Beispielsweise wird Artikeln mit stabiler Nachfrage ein anderer Algorithmus zugewiesen, als Artikeln mit geringerer oder langsamer Nachfrage.

Reaktion auf Nachfragetrends durch Covid-19

In Zukunft ist die Fähigkeit, Nachfragetrends zu erkennen, der Schlüssel, um sicherzustellen, dass die Lagerbestände dem Bedarf Ihrer Kunden entsprechen. Wenn beispielsweise Restaurants wieder geöffnet werden, steigt die Nachfrage nach Servietten, während der Verkauf von Desinfektionsmitteln mit abnehmender Bedrohung durch Covid-19 sinkt.

Nachfragetrends können sich schnell entwickeln und Bestandsmanager, die manuelle Prognosen verwenden, werden abgehängt. Im Gegensatz dazu überprüft ein Tool zur Bestandsoptimierung die Prognosen regelmäßig, um sicherzustellen, dass sie den Markt widerspiegeln. Mit aktuellen Prognosen können Einkäufer dann schnell reagieren, die Absatzzahlen maximieren und gleichzeitig den Aufbau von Überbeständen verhindern.

NAchfrageprognosen während Covid-19Kombination von Technologie zur Bedarfsprognose mit menschlichen Erkenntnissen

Wenn die Nachfrage nicht stabil ist, ist es ratsam, qualitative Prognosedaten oder menschliche Erkenntnisse miteinzubeziehen, um die quantitativen Bedarfsprognosen sich möglichst realistisch and die tatsächliche Nachfrage anzunähern. Ein gutes Prognosetool wie EazyStock liefert die Basisnachfrageprognose. Dazu können Sie qualitative Informationen hinzufügen, z. B. Feedback von Ihren Vertriebsteams, Marktinformationen und Erkenntnisse Ihrer Kunden.

Abfedern der inakkuraten Nachfrage durch Covid-19

Leider wird es bei so vielen unvorhersehbaren Ereignissen äußerst schwierig sein, Prognosen mit 100%iger Genauigkeit zu erstellen. Bestandsmanagement-Teams müssen daher Wege finden, um zu erkennen, wenn Prognosen ungenau sind, und „Schutzmechanismen“ einrichten, um fehlende Bestände oder eine Erhöhung des Überbestands zu verhindern. Hier einige Möglichkeiten, wie Software zur Bestandsoptimierung helfen kann:

1. Laufendes Tracking der Nachfrage

Die aktuellen Nachfrage-Alerts von EazyStock verfolgen Ihren tatsächlichen Bedarf während des Prognosezeitraums und warnen Sie, wenn er erheblich von seiner Prognose abweicht. Sie können dann die Ursache untersuchen, die Artikel im Auge behalten und bei Bedarf die Nachbestellung anpassen.

2. Nachfrage-AusreißerBestandsprognose Nachfrage-Ausreißer

Am Ende eines Prognosezeitraums vergleicht EazyStock die tatsächliche Nachfrage mit seiner Prognose und zeigt extreme Abweichungen auf, z.B. Nachfrage-Ausreißer. Anschließend können Sie die Gründe untersuchen und entscheiden, ob der Ausreißer in Ihre nächste Prognose aufgenommen werden soll oder nicht, wodurch wiederum die Nachschubparameter aktualisiert werden.

3. Risk-of-Runout Report

EazyStock generiert einen täglichen Risk-of-Runout Report, der die Prognosen aller Lagerartikel mit den aktuellen Lagerbeständen (einschließlich der Bestellungen, die sich auf dem Weg befinden) und den Lieferzeiten der Lieferanten vergleicht und Sie auf potenzielle fehlende Bestände hinweist. Sie können dann via Management-by-exception-Prinzip arbeiten, indem Sie sich mit den Details der einzelnen Artikel befassen und bestätigen, ob eine Neubestellung aufgegeben werden soll.

Es ist auch wichtig, Artikel zu identifizieren, die für Ihre Lieferkette am kritischsten sind, z. B. diejenigen, auf die Sie sich verlassen, um den Produktionsfluss aufrechtzuerhalten, oder auf die Ihre Kunden nicht verzichten können. In EazyStock kann eine solche Liste hochgeladen und entsprechende Artikel markiert werden, und diese können dann nicht nur genauer untersucht werden, sondern ihnen können auch verschiedene Nachschubparameter zugewiesen werden, um die Verfügbarkeit sicherzustellen, z. B. erhöhte Sicherheitsbestände.

4. Sicherheitsbestand

Sicherheitsbestände sind eine hervorragende Möglichkeit, um Probleme mit Versorgung und Nachfrage zu lösen. Mithilfe eines Tools zur Bestandsoptimierung wie EazyStock werden Sicherheitsbestände dynamisch festgelegt, basierend auf einer Vielzahl von Faktoren wie dem Nachfragetyp eines Artikels, seiner Prognose, den Lieferzeiten der Lieferanten und Ihren Ziel-Service-Levels (Verfügbarkeit der Bestände). In Zeiten instabiler Nachfrage werden die Sicherheitsbestände häufig erhöht, um unerwartete Nachfragesteigerungen oder Lieferverzögerungen abzumildern.

Zusammenfassung

Die Covid-19-Pandemie wird auf absehbare Zeit anhalten und das Verbraucherverhalten wie nie zuvor beeinflussen. Es ist nicht zu leugnen, dass die Bedarfsprognose auch mit Software zur Bestandsoptimierung im Jahr 2020 und darüber hinaus eine Herausforderung darstellen wird. Bestandsverwaltungsteams, die über Automatisierung verfügen, um ihre Bemühungen zu unterstützen, sind jedoch zweifellos am besten auf die bevorstehende Aufgabe vorbereitet. Mit EazyStock verfügt Ihr Unternehmen über eine leistungsstarke Bedarfsprognose-Engine, die alle Prognoseberechnungen im Hintergrund ausführt, während sich Ihr Team auf Ihre Kunden und Lieferanten konzentriert. Darüber hinaus verfügen Sie über ein Arsenal an Funktionen, mit denen Sie das Auftreten von Fehlbeständen verhindern und den Aufbau von Überbeständen stoppen können, um Ihren Cashflow zu schützen.

Wie der durch Automatisierung geprägte Einkauf der Zukunft genau aussehen könnte, erfahren Sie in diesem kostenfreien Ratgeber:

Ratgeber - Der Einkauf von morgen

Share

Lesezeit: 4 Min

Für den EazyStock Newsletter anmelden

Bleiben Sie mit unserem Eazystock-Newsletter über die neuesten Nachrichten, Trends, Tipps und Best Practices für Supply Chain Management, Bestandsoptimierung, Einkauf sowie Bedarfsprognosen auf dem Laufenden.