Bestandsplanung verbessern während Covid-19 Banner

Coronavirus-Blogserie Teil 3 – Verbesserung der Bestandsplanung während der Covid-19-Pandemie

Lesezeit: 4 Min


In dieser vierteiligen Blog-Reihe untersuchen wir die Auswirkungen von Covid-19 auf die Lieferketten und wie Software zur Bestandsoptimierung helfen kann. Bisher haben wir diskutiert, wie die Herausforderungen bei der Bedarfsprognose aufgrund des Coronavirus bewältigt werden können. In diesem Beitrag konzentrieren wir uns auf die Bestandsplanung und die Optimierung der Lagerbestände trotz unregelmäßigen Kundenverhaltens und Lieferbeschränkungen.

Länder auf der ganzen Welt reagieren unterschiedlich auf Covid-19, wodurch die Nachfrage und das Angebot an Waren auf und ab schwanken. Da die Sperrmaßnahmen im unterschiedlichen Maße gelockert und wieder eingeführt werden, wird die Kundennachfrage nach vielen Artikeln weiter steigen bzw. fallen. Gleichzeitig bleibt die Versorgung mit Rohstoffen und Fertigwaren unterbrochen.Covid 19 und Bestandsmanagement

Damit Bestandsverwaltungsteams ihren Lagerbedarf während der Covid-19-Pandemie und darüber hinaus effektiv planen und sichern können, müssen sie eine Reihe grundlegender Herausforderungen bewältigen:

  • Regelmäßige Überprüfung der Bedarfsprognosen und Verstehen der Nachfragemuster für jeden ihrer Artikel.
  • Identifizieren der Lagerartikel, die für das Geschäft von entscheidender Bedeutung sind. Für Hersteller sind dies wichtige Punkte, um Produktionsstillstände zu vermeiden. Während Lieferanten, Händler und Einzelhändler verhindern müssen, dass ihre meistverkauften Produkte ausgehen.
  • Verhinderung der Anhäufung von Überbeständen.
  • Überwachen des Lagerbestands in jeder Phase der Lieferkette und sicherstellen, dass jeder Artikel optimal genutzt wird.
  • Die Bestandsinvestitionen so gering wie möglich halten, ohne die Service-Level (Produktverfügbarkeit) und die Kundenzufriedenheit negativ zu beeinflussen.

Da viele Unternehmen mit Cashflow-Problemen konfrontiert sind, ist es wichtig, Betriebskapital freizusetzen. Kein Unternehmen möchte dies jedoch auf Kosten und Nichterfüllung von Kundenaufträgen tun.

Hier ist eine Reihe von Möglichkeiten, wie Sie dies mithilfe der Bestandsoptimierung tun können:

Nachfrageprognose

In unserem zweiten Beitrag dieser Reihe beschäftigen wir uns eingehend mit der Prognose der Nachfrage während der Coronavirus-Pandemie. Angesichts der unregelmäßigen Kaufmuster der Kunden ist es schwierig, genaue Prognosen zu erstellen. Daher suchen wir auch nach Möglichkeiten, dies zu überwinden, und zwar mit einer Reihe von „Schutzmechanismen“, die die Software zur Bestandsoptimierung bieten kann.

Identifizierung und Verwaltung kritischer Bestände während Covid-19

Planung des Bestands waehrend Covid 19Wenn das Angebot eingeschränkt ist oder die Vorlaufzeiten unzuverlässig sind, ist es wichtig, Lagerartikel zu identifizieren, die für Ihr Unternehmen von entscheidender Bedeutung sind, und einen Bestandsplan zu erstellen, um die Risiken zu verringern. Hersteller müssen ihre Stückliste analysieren und Komponenten hervorheben, die zu Produktionsverzögerungen oder -stillständen führen können. Lieferanten, Händler und Einzelhändler sollten Produkte identifizieren, die sie auf Lager benötigen, um die Kunden zufrieden zu stellen und Umsatz zu generieren. Sie können diese Artikel dann vor anderen priorisieren, z. B. die Nachfrage, die Lagerbestände und die Vorlaufzeiten häufiger überprüfen, um die Verfügbarkeit jederzeit sicherzustellen.

Dies manuell zu tun, kostet jedoch Zeit und Ressourcen. Mit einem Tool zur Bestandsoptimierung wie EazyStock wird dies jedoch zu einer einfachen Aufgabe. Sie laden einfach Ihre Liste kritischer Artikel in das System, damit Sie sie auf einfachen Weg genauer überwachen und individuelle Nachschubparameter festlegen können.

In den richtigen Bestand investieren

Da der Cashflow knapp ist, müssen Bestandsteams in Lagerbestände investieren, die Einnahmen generieren, und nicht im Lager sitzen bleiben. Ein detailliertes Verständnis Ihres Bestands hilft dabei.

Viele Bestandsplanungsteams verwenden ein einfaches Bestandsklassifizierungsmodell wie die ABC-Bestandsanalyse, um den Bestand anhand des Werts jedes Artikels für das Unternehmen zu kategorisieren. Nach dem Pareto-Prinzip stammen 80% des Umsatzes aus 20% Ihres Bestands. Daher ist es sinnvoll, Artikel zu identifizieren, die diese 20% ausmachen, und Lagerrichtlinien festzulegen, um die Versorgung zu sichern!

Die ABC-Analyse ist jedoch schnell veraltet. Es braucht auch Zeit, und im Moment ist Ihr Team möglicherweise viel zu beschäftigt, um sie durchzuführen.

Im Vergleich dazu analysiert die Bestandsoptimierungssoftware jeden Lagerartikel in Ihrem Unternehmen und klassifiziert ihn automatisch anhand eines viel breiteren Kriterienbereichs, um Ihren Bestand dann viel genauer zu segmentieren. Diese Kriterien umfassen die Kosten der verkauften Waren, die Häufigkeit der Kommissionierung eines Artikels, das Nachfragevolumen eines Artikels und die Nachfragevolatilität. Dies ist ein viel fortschrittlicheres, mehrdimensionales Klassifizierungsmodell als die reine ABC-Analyse, mit dem Sie die Lagerbestände optimieren können, um hohe Service-Level, z. B. Produktverfügbarkeit, sicherzustellen.

Mit Beständen, die in über 200 Segmente unterteilt sind (falls erforderlich), wendet EazyStock dann Bestandsregeln an, die während der Implementierung konfiguriert und manuell an die Entwicklungen in Ihrem Markt angepasst werden können. Diese Regeln oder Bestandsrichtlinien helfen dabei, Ihre Ziel-Service-Level zu erreichen. Artikel mit konstanter Nachfrage und niedrigen Kosten bekommen in der Regel ein hohes Service-Level gesetzt, während Artikel, deren Lagerungskosten und Verkaufspreis sehr hoch sind, ein niedrigeres Service-Level zugewiesen bekommen. Wenn diese letzteren Artikel jedoch auch für Ihr Unternehmen von entscheidender Bedeutung sind, können Sie sie in einer Liste kritischer Artikel (wie oben) kennzeichnen und entsprechende Lagerregeln zuweisen.

Täglich aktualisiert EazyStock dynamisch Ihre „Bestandsmatrix“, verschiebt Artikel zwischen Kategorien und aktualisiert bei Bedarf automatisch die Bestandsrichtlinien.

Das Ergebnis ist, dass Ihre Lagerbestände automatisch optimiert werden, sodass Ihr Unternehmen in die richtigen Lagerartikel investiert, Lagerbestände auf ein Minimum beschränkt und das Risiko eines Überbestands verringern kann.

Ratgeber Wie Sie optimale Nachfrageprognosen umsetzen

Das Ziel-Service-Level-Simulationstool von EazyStock hilft Ihnen dabei, die Beziehung zwischen Ihrer Bestandsinvestition und den Service-Levels zu verstehen. Sie können damit Investitionsanpassungen simulieren, um die möglichen Auswirkungen auf Ihre Service-Level zu erkennen. Umgekehrt können Sie verstehen, wie eine Erhöhung oder Verringerung des Service-Levels zu Einsparungen führt oder die Kosten erhöht. Dies hilft Ihnen, Ihr Kapital mit Bedacht einzusetzen, die geschäftlichen Auswirkungen zu verstehen und Änderungen zu planen.

Redistribution von ‘sinnvollem’ Bestand

Das Erkennen und Verwenden von Überbeständen entlang Ihrer Lieferkette ist eine Möglichkeit, den Druck auf den Nachschub zu verringern, und kann den Unterschied zwischen Geschäftskontinuität und Stillstand ausmachen.

Viele Unternehmen werden überschüssige Bestände haben. Dies kann in Form von Fertigwaren geschehen, die für Kunden reserviert sind, die sie nicht mehr benötigen, überschüssigen Lagerbeständen in Satellitenlagern, veralteten Waren, die durch neuere Modelle ersetzt werden, Ersatzteilen oder Artikeln, die von Lieferanten / Geschäften gehalten werden, die derzeit nicht handeln. Globale Distributoren stellen möglicherweise auch fest, dass sie in einigen Ländern aufgrund von Restriktionen überschüssige Lagerbestände haben, während andere Standorte boomen.

Ein gutes Lagerverwaltungssystem (WMS) oder vielleicht Ihre ERP-Plattform (Enterprise Resource Planning) zeigt Ihnen, wie viel von jedem Lagerartikel Sie in Ihrem Lager halten. EazyStock kann noch einen Schritt weiter gehen und feststellen, welcher dieser Bestände benötigt wird, um die anstehende Nachfrage zu befriedigen, und welcher Überschuss ist. Sie können dann Lagerbestände verschieben, um fehlende Bestände an anderen Standorten zu vermeiden.

EazyStock kann Lagerbestände auch automatisch umverteilen. Wenn Sie beispielsweise eine Bestellung bestätigen, können Sie eine Umverteilung des Lagerbestands anstelle einer Bestellung bei einem Lieferanten empfehlen, da dies häufig eine wirtschaftlichere Wahl ist.

Smarte Bestandsplanung

In einer Zeit, in der Kapital für die meisten Unternehmen ein kostbares Gut ist, ist die Optimierung der Lagerbestände ein wichtiger Weg, um Betriebskapital freizusetzen. Der Versuch, dies manuell mit Tabellenkalkulationen oder mit Ihrem WMS- oder ERP-System zu tun, ist jedoch im meisten Fall eine große Herausforderung. Angesichts der unvorhersehbaren Nachfrage bzw. Nachschubs und der internen Ressourcen, die an ihre Grenzen stoßen, ist dies derzeit fast unmöglich.

Mithilfe eines Tools zur Bestandsoptimierung wie EazyStock können Sie Ihre Lagerbestände senken, ohne die Lagerverfügbarkeit zu beeinträchtigen. Wenn Sie eine Demo sehen möchten, um herauszufinden, wie es genau funktioniert, kontaktieren Sie uns noch heute.

New call-to-action

Share

Lesezeit: 4 Min

Für den EazyStock Newsletter anmelden

Bleiben Sie mit unserem Eazystock-Newsletter über die neuesten Nachrichten, Trends, Tipps und Best Practices für Supply Chain Management, Bestandsoptimierung, Einkauf sowie Bedarfsprognosen auf dem Laufenden.