Der Sicherheitsbestand im Lager – Berechnungen, Methoden, Tipps

Lesezeit: 3 Min

Tags: Blog, Einkauf & Nachschub, Lagerbestandsoptimierung, Tipps & Tricks

Dominik Seidel   14 Februar 2019


Sicherheitsbestand Container

Inhaltsverzeichnis

  1. Sicherheitsbestand berechnen
  2. Sicherheitsbestand Vorteile
  3. Berechnung Sicherheitsbestand – Methoden
  4. Sicherheitsbestand Formel – Erweiterte Gleichung
  5. Berechnung Sicherheitsbestand Beispiel
  6. Dynamische Kalkulation des Sicherheitsbestandes
  7. Fazit zum Sicherheitsbestand

Angemessene Bestandslevel festzulegen, wie etwa den Sicherheitsbestand, ist eine der wichtigsten und schwierigsten Aufgaben, der sich Bestands-Manager stellen müssen. Wenn Sie zu viel Bestand haben, binden Sie unnötig Geschäftskapital und riskieren das Anhäufen von Altbeständen. Haben Sie wiederum zu wenig Bestand, gehen Sie die Gefahr ein, dass Sie Ihre Nachfrage nicht bedienen können und Ihnen daher Umsätze entgehen bis hin zu dem Verlust von Kunden.

Sicherheitsbestand berechnen

Der Sicherheitsbestand wird als ein Zusatz zum Grundbestand kalkuliert und für jeden Artikel als Puffer gelagert, um die Lieferfähigkeit und/oder Produktion auch bei vorherrschenden Unsicherheiten aufrecht halten zu können.

Solche Unsicherheiten äußern sich in Form von abweichenden Ist-Beständen von den Soll-Beständen und ergeben sich aus Faktoren wie etwa Unbeständigkeiten in der Nachfrage, Vorhersageungenauigkeit oder Variabilität in der Beschaffungszeit (z.B. Lieferverzögerungen).

Die Herausforderung liegt dabei auf der Hand: Das erforderliche Niveau des Grundbestands muss richtig beurteilt werden, bei dem einerseits so wenig Sicherheitsbestand wie möglich aufgeschlagen werden sollte und andererseits ein angemessener Puffer für Schwankungen inbegriffen ist.

Sicherheitsbestand Vorteile

  • Sicherheitsbestände schützen vor unvorhersehbaren Veränderungen bei den Wareneingängen und/oder Nachfrage
  • Um Vorhersageungenauigkeiten zu kompensieren (nur im Fall, wenn die Nachfrage größer als die Vorhersage ist)
  • Vermeidung von Störungen in der Produktion oder Lieferkette
  • Vermeidung von Lieferausfällen, die den Servicelevel und die Kundenzufriedenheit beinträchtigen würden

Grafisch veranschaulichen lässt sich der Sicherheitsbestand wie folgt:
Sicherheitsbestand Grafik

Berechnung Sicherheitsbestand – Methoden

    1. Fixer Sicherheitsbestand
      Unternehmen können ein fixes Sicherheitsbestandsniveau für ihre Artikel festlegen. Das Niveau kann durch Einschätzungen des Bestands-Managers oder via Bestandslevel-Kalkulationen festgelegt werden. Letztere werden oftmals über den gesamten Bestand kalkuliert und nicht individuell auf Artikelebene. Diese Methode führt jedoch zu hohen Bestandskosten oder sogar Ausfällen, da die Nachfrage nicht immer konstant oder gleich hoch ist für jeden Artikel.
    2. Zeitbasierte Kalkulation
      Ein zeitbasiertes Sicherheitsbestandsniveau wird benutzt, um den benötigten Bestand für eine fixe Periode zu kalkulieren. Neben dem zyklischen Bestand wird normalerweise ein Anteil oder ein Wochendurchschnitt der Verkäufe hinzugefügt. Diese Methode hat jedoch einen Nachteil, besonders wenn sich Lagerteile langsam bewegen: Da es keine Verbindung zu der Beschaffungszeit gibt, kann es letzten Endes zu einer großen Menge an unnötig gebundenem Kapital führen.
    3. Statistische Kalkulation
      Der mathematische Ansatz basiert auf Wahrscheinlichkeitsrechnungen hinsichtlich der optimalen Höhe der Sicherheitsbestände. Hierbei können Bestandswerte aus der Vergangenheit sowie Prognosewerte der Nachfrage miteinbezogen werden. Verschiedene statistische Kalkulationen werden dabei angewendet und liefern bessere Ergebnisse als fixe oder zeitlich abgeschätzte Sicherheitsbestände. Mathematische Methoden können leicht durch geeignete Bestands-Software abgebildet und angewendet werden.

Sicherheitsbestand Formel – Erweiterte Gleichung

Die simpelste Grundformel für den Sicherheitsbestand wird dazu genutzt, um die Nachfragevarianz zu kompensieren. Wenn jedoch die Varianz in der Lieferzeit ein maßgeblicher Einflussfaktor ist (was in der Praxis sehr oft der Fall ist!), muss die Sicherheitsbestandsgleichung erweitert werden, um Variationen in der Lieferzeit abzudecken:

Sicherheitsbestand Formel

Abkürzungen

  • SS = Sicherheitsbestand
  • Z = Z-Punktzahl, Servicefaktor für die benötigte Produktverfügbarkeit (Tabelle siehe Whitepaper am Ende)
  • σd = Standardabweichung der Nachfrage
  • LT = Durchschnittliche Lieferzeit
  • x = Durchschnittliche Nachfrage
  • σLT = Standardabweichung der Lieferzeit

Diese Gleichung nimmt an, dass der Standardfehler zwischen der vorhergesagten und tatsächlichen Nachfrage eine Normalverteilung hat. Mit anderen Verteilungen ist die Qualität der Ergebnisse nicht gegeben. Für Artikel mit periodischen Nachfragewegen, wie beispielsweise eine langsame und klumpige Nachfrage, passt eine Poisson Verteilung oder negative Binomialverteilung besser.

Berechnung Sicherheitsbestand Beispiel

Annahmen

  • Sie wollen eine 95%ige Produkt-Verfügbarkeit für Ihre Kunden sicherstellen.
  • Die Nachfrage für Ihr Produkt liegt bei 10 Einheiten pro Tag.
  • Ihre Standardabweichung für die Nachfrage beträgt 2.
  • Lieferungen haben eine durchschnittliche Lieferzeit von 15 Tagen.
  • Die Standardabweichung in der Bearbeitungszeit liegt bei 3 Tagen.

Sicherheitsbestand Beispiel

Basierend auf den Annahmen wäre der Sicherheitsbestand bei 51 Einheiten festzulegen.

Dynamische Kalkulation des Sicherheitsbestandes

Moderne Bestandsverwaltungssysteme versuchen den Marktdynamiken entgegen zu wirken, indem sie eine dynamische Berechnung des Sicherheitsbestandes anstreben. Dynamischer Sicherheitsbestand ist ein Begriff, welcher in den letzten Jahren bekannt geworden ist und immer mehr Anwendung in der Praxis findet in Form von fortschrittlichen Tools für die Bestandsoptimierung, da er wesentlich präzisere Aussagen über den Sicherheitsbestand treffen kann. Jedoch ist seine Berechnung komplexer und kann von Standard-ERPs nicht bereitgestellt werden.

Der dynamische Sicherheitsbestand unterscheiden sich von einer statistischen Berechnung durch die Hinzunahme von Nachfrage- und Liefervarianz, um statische Kalkulationen in eine fortlaufende und kontinuierliche Planung miteinzubeziehen.
Dynamischer Sicherheitsbestand Grafik

Fazit zum Sicherheitsbestand

Das Niveau des Sicherheitsbestandes wird sehr stark durch die Genauigkeit der Vorhersagen und die Liefervarianz beeinflusst. Wenn die Lieferzeiten Ihrer Lieferanten immer eingehalten werden und Sie Ihre Nachfrage perfekt vorhersagen könnten, dann bräuchten Sie überhaupt keinen Sicherheitsbestand.

Sie sollten wissen, dass das Einbeziehen all der genannten Einflussfaktoren nötig ist, wenn Sie Ihre Sicherheitsbestände ordentlich berechnen wollen. Dies ist der Best-Practice Ansatz, um Produkt-Verfügbarkeit bei gleichzeitig geringem Bestandsniveau aufrechtzuerhalten.

Gerade weil ein erhöhter Sicherheitsbestand auch erhöhte Lagerhaltungskosten nach sich zieht und ein zu geringer Sicherheitsbestand schnell zu Engpässen führen kann, sollten Sie versuchen, den Sicherheitsbestand so genau wie möglich zu ermitteln.

Auch wenn die Kalkulation mit Excel noch hohe Verbreitung hat, ist es eventuell nicht die richtige Methode, wenn man maximale Ansprüche hat. Mehr und mehr Unternehmen wechseln daher zu einem Tool, das Ihnen die dynamische Berechnung abnimmt und sie durch diese Automatisierung stets tagesaktuell die richtigen Bestandshöhen vorliegen haben und entsprechend die Bestandsplanung optimal gestalten können.

Wollen Sie noch etwas tiefer in die Thematik des Sicherheitsbestands eintauchen? Dann haben wir hier den passenden, kostenfreien Ratgeber für Sie zum Download:
Der Sicherheitsbestand im Lager