Die XYZ-Analyse zur optimalen Mengensteuerung

Lesezeit: 5 Min

Tags: Blog, Einkauf & Nachschub, Lagerbestandsoptimierung, Tipps & Tricks

Daniel Fritsch   19 August 2015


XYZ-Analyse

Inhaltsverzeichnis

  1. XYZ-Analyse Definition
  2. XYZ-Analyse Beispiel
  3. XYZ-Analyse Berechnung und Formel
  4. Die ABC- und die XYZ-Analyse
  5. Die XYZ- und ABC-Analyse im Bestandsmanagement

Der Einkauf von Gütern, Waren oder Artikeln zur Produktion oder dem Handel zum richtigen Zeitpunkt und in der richtigen Menge ist ein wichtiger Faktor für eine optimale Bestandsführung, denn in der Lagerhaltung geht es nicht allein darum, immer mit den entsprechenden Materialien bevorratet zu sein, sondern ebenso darum, dann einzukaufen wenn es bezüglich der Art des Materials am sinnvollsten ist. Immerhin beeinflusst die Lagerhaltung in nicht unwesentlichem Maße die Kapitalbindung und die Bestandsverwaltung. Die XYZ-Analyse dient hier zur Mengensteuerung.

XYZ-Analyse Definition

Eine Analyse des Mengenverbrauchs unterschiedlicher Güter basiert üblicherweise auf empirischen Daten, die über einen bestimmten Zeitraum erhoben werden. Der Analyse liegt die Verbrauchsstruktur der einzelnen Güter zugrunde und diese werden entsprechend in X-Güter, Y-Güter und Z-Güter unterteilt. Als X-Güter werden hierbei Waren und Produkte bezeichnet, die innerhalb des Analysezeitraums einen konstanten Verbrauch zeigten. Zu den Y-Gütern zählen alle Waren mit hohen Schwankungen im Verbrauch und die Z-Güter besitzen einen sehr unregelmäßigen Verbrauch. Die Unterteilung der verschiedenen Waren und Güter entsprechend ihrem Verbrauchsverhalten dient letztlich dazu, für jedes benötigte Produkt die optimale Bestellhäufigkeit zu ermitteln. Dabei verknüpft sich die XYZ-Analyse automatisch mit der ABC-Analyse, die wiederum dazu dient, die Stückkosten eines Produktes auf das mögliche Minimum zu reduzieren.

XYZ-Analyse Beispiel

 XYZ-Analyse Beispiel Lupe & ZeitungIn einem Produktionsbetrieb werden über ein Jahr lang die Verbrauche verschiedener Artikel aufgezeichnet, einfach in der Form, das die Bestandsentnahmen mittels eines Bestandsführungssystems registriert werden. Dabei zeigte sich, daß über das Jahr verteilt die Schraube A1 einem beständigen Verbrauch unterliegt, der sich durch regelmäßige Entnahme in gleich großen Entnahmemengen zeigt. Also täglich 5 Tage die Woche 1000 Stck.
Bei der Schraube B2 wird in der Analyse festgestellt, daß diese genauso benötigt wird, aber in der Entnahmemenge und im Entnahmezeitraum Schwankungen bestehen. Etwa alle 4 Tage eine Entnahme von 3000 Stck. oder auch nur 2000 Stck.
Mit der Schraube C3 verhält es sich völlig anders. Ihr Verbrauch ist so unregelmäßig, das sich kein mittlerer Wert zur Mengenentnahme festsetzen lässt, der Bedarf bleibt aber bestehen.
Anhand dieser Daten erfolgt nun die Unterteilung der Schrauben in die Kategorien. So gehört

Die Schraube A1 in die Kategorie X
Die Schraube B2 in die Kategorie Y
Die Schraube C3 in die Kategorie Z

Die Schlussfolgerung aus dieser Einteilung ergibt folgendes Bild:

  • Die Schraube A1 wird fertigungssynchron beschafft, just-in-time.
  • Für die Schraube B2 erfolgt eine Vorratsbeschaffung.
  • Die Schraube C3 wird im Bedarfsfall eingekauft.

Dieses XYZ-Analyse Beispiel beinhaltet nicht die Werte aus der ABC-Analyse, deren Ergebnisse die unterschiedliche Einkaufsstruktur ebenfalls beeinflusst.

XYZ-Analyse Berechnung und Formel

XYZ-Analyse Berechnung: Papier & BrilleDie Berechnung der XYZ-Analyse als Teil der Bestandsanalyse erfolgt anhand von Erfahrungswerten aus dem aufgezeichneten Zeitraum. Dazu erfolgt die Berechnung des VarK oder Variationskoeffizienten.
Im Beispiel der Schrauben wird dabei ein Mittelwert benutzt, der sich aus der Verbrauchsmenge über eine bestimmte Anzahl Tage ergibt. Also etwa 260.000 Schrauben geteilt durch 365 Tage ergibt aufgerundet 712,33 geteilt durch 100 ist 7,12. Die Abweichung davon sind die tatsächlichen Entnahmetage, die nicht 365 betrugen, sondern nur 260 Tage. Das Ergebnis dieser Berechnung beträgt 10. Werden diese beiden Werte miteinander geteilt, ergibt sich die Prozentzahl 1,4. Dies ist nun im Beispiel der Schrauben der VarK. In einer Excel-Tabelle sieht die Formel zur Vark-Berechnung folgendermaßen aus:

=STABWN (A1:A5)/MITTELWERT(A1:A5)

Üblicherweise werden die XYZ-Güter in Klassen unterteilt, die in Prozentzahlen das Verhalten der Güter über den gemessenen Zeitraum ausdrücken:

X-Klasse = 0-25 %
Y-Klasse = 25-50 %
Z-Klasse = 50-100 %

XYZ-Analyse Video

Für mehr visuelle Informationen zur XYZ-Analyse in der Materialwirtschaft finden Sie hier auch ein hilfreiches Video:

 

Die ABC- und die XYZ-Analyse

Sowohl XYZ-Analyse als auch die ABC-Analyse spielen in der Bedarfsplanung eine wichtige Rolle und werden dementsprechend miteinander kombiniert. In der Durchführung erfolgt jedoch zuerst eine getrennte Analyse, deren Ergebnisse in einer tabellarischen Übersicht aufzeigen können, wie die jeweiligen Güter wertmäßig und nach ihrem Verbrauch einzuteilen sind. Auf diese Weise kann unter Umständen eine Umordnung in der Beschaffung erfolgen. Wenn etwa ein X-Klasse-Teil bisher just-in-time beschafft wurde, kann eine wertmäßige Beurteilung dazu führen, das dieses Material als Y-Teil von nun an bevorratet wird. Grund dafür kann beispielsweise der niedrige Wert des Materials sein und dessen geringe Lagerkosten. Andrerseits kann aus einem Y-Teil ein X-Teil werden, wenn dessen Wertmäßigkeit eine just-in-time Beschaffung lohnender macht.

Um es zu verdeutlichen, handelt es sich bei XYZ-Analysen um die Vorhersagegenauigkeit der Güter, während die ABC-Analyse den Wertanteil der einzelnen Güter aufzeigen. Während etwa Güter in der Kombination AX eine gute Bestandsprognose erlauben, da der Verbrauch wie der Wert gleichmäßig hoch sind, entstehen etwa bei BZ-Kombinationen Probleme, da diese Güter einerseits relativ teuer sind, andrerseits der Verbrauch kaum zu prognostizieren ist, ein Fehlbestand jedoch im Bedarfsfall zu Engpässen in der Produktion oder im Handel führen kann.

Zur Abschätzung dieser Fragen und der Lösungen dazu werden weitere Faktoren benötigt wie etwa das Angebot am Markt, die Qualität der Güter und ebenso eventuelle Preisschwankungen

Die XYZ- und ABC-Analyse im Bestandsmanagement

Besonders Unternehmen im Bereich der Produktion, Herstellung und Großhändler, die viel dauerhaften Bestand auf Lager halten, integrieren eine Software in ihr System, um diverse Prozesse zu optimieren. Allerdings werden ABC-Analysen sowie XYZ-Analysen dabei oft Acht gelassen, die dabei helfen das Bestandsniveau zu klassifizieren. EazyStock, eine Software zum Bestandsmanagement, implementiert die Algorithmen der ABC-Analyse in seiner Software. Dabei wird die Stückzahl der Artikel, die gelagert werden sollen, festgelegt und auf Entnahmen in einem bestimmten Zeitraum abgestimmt. Zudem lassen sich verschiedene Lagerhaltungsstrategien simulieren, um direkt Rückschlüsse auf Verfügbarkeiten und Lagerkosten zu erhalten.

abc-analyse_3EazyStocks ABC-Analyse

Wenn Sie noch einen tieferen Einblick in diese Thematik erlangen wollen, dann empfehlen wir den folgenden, kostenfreien Ratgeber. In diesem wird die ABC- der XYZ-Analyse gegenübergestellt und es werden wertvolle Tipps aus der Praxis gegeben:




ABC & XYZ Analyse